Der “March for Science” in Deutschland

Die Initiative „March for Science“ in Deutschland ist eine Vereinigung von Menschen, denen Wissenschaft wichtig ist. Wir sind unabhängig von Institutionen, Parteien und wirtschaftlichen Zwängen und dadurch frei von Interessenkonflikten.

Der Verein March for Science e. V. koordiniert die vielfältigen lokalen Aktivitäten.

1. Unser Verständnis von Wissenschaft

Wissenschaft und Wissenschaftsbetrieb sind zwei verschiedene Dinge: Das eine beschreibt Werte und Ideale, das andere die Realität. Wissenschaft ist nicht im Besitz der Wahrheit, aber sie strebt danach. Fehler sind dabei unvermeidlich. Diese werden im Erkenntnisprozess jedoch korrigiert. Wissenschaftliches Arbeiten unterliegt strengen Regeln, die zu nachvollziehbaren Ergebnissen führen und deshalb bloßen Meinungen überlegen sind.

2. Warum Wissenschaft wichtig ist

Die gesellschaftlichen Probleme werden immer komplexer. Um sie zuverlässig zu lösen, brauchen wir eine wissenschaftliche Herangehensweise und Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg. Der Nutzen von Wissenschaft für den Menschen zeigt sich z. B. beim medizinischen und technologischen Fortschritt. Informierte Bürger/innen tragen die Demokratie. Wissenschaftler/innen profitieren von der Gesellschaft und tragen somit eine ganz besondere Verantwortung.

3. Anliegen der Initiative „March for Science“ in Deutschland

Wir wollen eine freie und offene Wissenschaft. Das ist Voraussetzung dafür, dass Wissenschaft nach Wahrheit streben kann und dass Forschung vertrauenswürdig bleibt. Populistische und totalitäre Tendenzen, wirtschaftliche Einflussnahme, Missbrauch wissenschaftlicher Methoden und auch Strukturen des Wissenschaftsbetriebs, die falsche Anreize setzen, behindern  die Wissenschaft. Forscher/innen müssen noch viel aktiver die Idee von Wissenschaft in die Gesellschaft tragen und das Verständnis und die Mitwirkung der Menschen, insbesondere der jungen Generation, fördern.